Lückenlose Vorsorge nach Mass

Egal welche Veränderungen in Ihrem Leben anstehen – wir garantieren die lückenlose Weiterführung Ihrer Vorsorge.

Stellenwechsel
Wenn ein Arbeitsverhältnis aufgelöst wird, der Lohn unter die versicherungspflichtige Höhe fällt, oder die Arbeit reduziert wird, hat der Arbeitnehmer Anrecht auf seine Freizügigkeitsleistung. Wenn ihm diese aus gesetzlichen Gründen nicht sofort bar ausbezahlt werden darf oder sie nur teilweise in eine neue Personalvorsorgestiftung überführt wird, kommt Ihnen unsere langjährige Erfahrung in diesem Bereich zugute: Eröffnen Sie zur Erhaltung Ihres Vorsorgeschutzes ein Freizügigkeitskonto bei der avenirplus und wählen Sie eine unserer Partnerbanken, egal ob Grossbank, Kantonal- oder Regionalbank.

Vorsorgeschutz im Alter
Sie haben die Wahl zwischen einer bewährten Kontolösung oder einem Wertschriftensparen. Das Kapital kann frühestens fünf Jahre vor und spätestens fünf Jahre nach Erreichen des ordentlichen AHV-Rentenalters von 64 bzw. 65 Jahren (Art. 13 BVG) bezogen werden.

Vorsorgeschutz bei Tod oder Invalidität
Bei Todesfall oder Invalidität des Vorsorgenehmers wird die Freizügigkeitsleistung samt Zinsen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen an die begünstigte(n) Person(en) ausbezahlt.

Steuervorteil
Wir legen die Freizügigkeitsgelder ohne Verrechnungssteuerabzug bei verschiedenen anerkannten Bankinstituten an. Ihr Vermögen ist dadurch bis zur Kapitalauszahlung von der Vermögens- und Einkommenssteuer befreit.

Besseres Chancen-Risikoprofil
Wir bieten Ihnen neben dem bewährten Sparkonto auch Wertschriftenlösungen an. Sie haben die Möglichkeit, je nach eigenem Risikoprofil ein Wertschriftenkonto anzulegen. Durch die Investition in Wertschriften können Sie bei gleichen Steuervorteilen einen höheren Ertrag erzielen.

Informationen
Jährlich erhält der Vorsorgenehmer einen Kontoauszug mit seiner Zinsgutschrift und der Übersicht über sämtliche Transaktionen des vergangenen Jahres.